Katalog bestellen
Impressum
Datenschutz

Wie pflegen Sie Ihre Barbour-Wachsjacke?

Ob Campingurlaube mit der Familie, Grillabende mit Freunden, Spaziergänge mit dem Hund oder einfach nur der tägliche Gang ins Büro – im Laufe ihres Lebens muss sich eine Barbour-Wachsjacke vielen Herausforderungen stellen. Doch wer seine Wachsjacke richtig pflegt, macht aus ihr einen Begleiter für die Ewigkeit. Hier erklären wir Ihnen, wie das geht.


Die Marke Barbour

Reinigung

Das Wichtigste zuerst: Eine Wachsjacke darf niemals in der Waschmaschine gewaschen werden. Hierdurch würde die Wachsschicht zerstört und die Jacke kann nicht mehr nachgewachst werden. Grober Schmutz kann einfach mit einem feuchten Schwamm und kaltem Wasser entfernt werden. Doch auch hier gilt: keine Seife verwenden! Nachdem die Barbour-Jacke gereinigt wurde, kann sie an der Luft trocknen und anschließend gewachst werden.


Nachwachsen

Wie oft wachse ich meine Wachsjacke?

Wie häufig eine Wachsjacke nachgewachst werden muss, hängt ganz von der Beanspruchung, der Tragehäufigkeit sowie vom Material ab. Wir empfehlen, eine Wachsjacke je nach Gebrauch einmal im Jahr nachzuwachsen.

Was benötige ich zum Nachwachsen meiner Wachsjacke?

Für das Nachwachsen benötigt man lediglich das passende Pflegemittel, ein flusenfreies Tuch und ggf. einen Fön. Sorgen Sie außerdem dafür, dass Sie ausreichend Platz sowie etwas zum Abdecken für Ihre Arbeitsfläche haben.

Welches Wachs benötige ich zum Nachwachsen meiner Jacke?

Classic Wax, Lightweight Wax oder etwa Dry Wax? Bevor Sie mit dem Nachwachsen Ihrer Jacke beginnen, kontrollieren Sie mit welchem Wachs Ihre Barbour-Jacke behandelt wurde. Hierfür empfiehlt sich ein Blick auf das Pflegeetikett, das sich normalerweise auf der Innentasche der Jacke befindet.

Wie wachse ich meine Jacke?

Bevor Sie mit dem Nachwachsen beginnen, decken Sie Ihre Arbeitsfläche großzügig ab und lesen Sie sich die Anleitung auf dem Pflegemittel sorgfältig durch. Zunächst sollte das Wachs in einer dünnen und gleichmäßigen Schicht auf der Rückseite der Jacke aufgetragen werden. Stark beanspruchte Stellen wie Nähte und Falten können mehrmals bearbeitet werden. Je nach Wachsart wird das Wachs anschließend mit einem Fön erwärmt und mit einem flusenfreien Tuch eingearbeitet. Wenn die Rückseite fertig ist, wird der Vorgang an den Ärmeln und der Vorderseite wiederholt. Lassen Sie Ihre Jacke an einem warmen Ort trocknen und achten Sie darauf, dass sie nicht mit anderen Kleidungsstücken in Berührung kommt.

Bitte beachten Sie, dass sich der Vorgang abhängig von der Wachsart, mit der Ihre Jacke behandelt wurde, unterscheiden kann. In unseren Schritt-für-Schritt-Anleitungen erfahren Sie, wie Sie je nach Wachsart vorgehen müssen. Auch die Video-Anleitungen helfen Ihnen bei Ihrem Nachwachs-Vorhaben.

Hier geht es zu den Einzelanleitungen